2003-2010
 

November 2003

JTC besteht aus 4 Mitarbeitern. In der Hochsaison arbeiten bis zu 6 Mitarbeiter für den japanischen Tourismus in Tirol. Wir würden uns sehr freuen, Japanern auch in Zukunft das romantisch schöne Tirol vorstellen zu können.

Januar 2007

Masaki Morass wird Betreuer und Dolmetscher für zwei japanische Nationalspieler (Fußball), die ab 2007 neu bei RedBull Salzburg antreten.

Februar 2007

In Kooperation mit Innsbruck Tourismus wird Werbematerial (DVD, Broschüre) für das Tanzprogramm für Japaner, das JTC gemeinsam mit der renomierten Tanzschule Polai entwickelt hat, angefertigt.

März 2007

Innsbruck Tourismus stellt das Tanzprogramm auf dem Super Workshop der ÖW Tokyo vor.

August 2007

JTC ist Organisator des „Kimono Festivals“ in Innsbruck. Gemeinsam mit Kinki Nippon Tourist hat JTC es geschafft, dass der einzigartige und angesehene offizielle japanische Kimono-Verband nach der Audienz bei Papst Benedikt XVI in Rom die berühmte Kimono Show in Innsbruck aufführt. Ein weiteres Highlight war die Kimono Parade über die Maria-Theresien-Straße mit ca. 160 Teilnehmern aus Japan und der Musikkapelle Ampass.

Oktober 2008

Die neue Buchungs-Homepage von JTC, austria-taiken.jp, wird von JTC erstellt und veröffentlicht. Die Homepage bietet japanischen Individualgäste die Möglichkeit, ihren Aufenthalt in Tirol nach eigenen Wünschen zu gestalten.

November 2008

austria-taiken.jp wird auf dem Long Stay Forum in Tokyo vorgestellt.

Januar 2009

Masaki Morass geht für 2 Jahre als Trainerassistent und Dolmetscher zum japanischen Erstligisten Urawa Reds und leitet die Firma weiterhin aus der Ferne.

Januar 2009

Gemeinsam mit dem japanischen Reiseveranstalter Club Tourism und SalzburgerLand Tourismus entwickelt JTC die erste überregionale Wander-Tour durch Tirol und Salzburg.

September 2009

Die „Salzburg-Tirol“-Tour wird erstmals und erfolgreich durchgeführt.

Januar 2010

Nach einem krisengeschüttelten 2009 gehen wir das neue Jahr optimistisch an und hoffen, auch 2010 den Tiroler Tourismus wieder tatkräftig unterstützen zu können.