1998 - 2001
 

Juli 1998

Der Marketingbeauftragte der Tirol Werbung, Stefan Isser, (heute Marketingleiter der Swarovski Kristallwelten/Crystal Gallery) führt das Marketing-Projekt „Imperial Mountains“ ein, das sich an den asiatischen Markt richtet.

August 1998

Stefan Isser schließt Partnschaft mit Masaki Morass (heute Geschäftsführer JTC).

Januar 1999

Zum ersten Mal werden Broschüren für „Imperial Mountains” auf Japanisch (2 Seiten) angefertigt.

März 1999

Durch die Entstehung von „Imperial Mountains“ und die anschließende Werbung, entwickelt die japanische Reisefirma „World Air-Sea Service“ die erste Tour, die nur in Tirol durchgeführt wird.

April 1999

Durch World Air-Sea Service wird das Buch „Chiroru arupusu no tsudoi“ (Tirol – Die Alpen), mitentwickelt von der Tirol Werbung, in der Yomiuri Tageszeitung vorgestellt.

Juni-August 1999

World Air-Sea Service führt die erste Tour, die nur in Tirol stattfindet, durch.

Dezember 1999

Durch „Imperial Mountains“ ist die Nächtigungszahl der japanischen Gäste in Tirol von 1998 bis 1999 um 30,6% gestiegen und es werden 53877 Nächtigungen verzeichnet.

Januar 2000

„Imperial Mountains“ wird in „Imperial Alps“ umbenannt.

Februar 2000

Für das neue „Imperial Alps“ werden Broschüren (24 Seiten) auf Japanisch angefertigt.

März 2000

Die Pressekonferenz zu „Imperial Alps“ im Hilton Hotel Shinjuku wird in Mainichi Daily News veröffentlicht.

Mai 2000

Die Firma „Yamakei“ vertreibt das Buch „Austria Hiking“ und „Tirol Tenbo Trekking“ (Panorama Trekking in Tirol). Weiters wurde anlässlich des 70. Jubiäums von Yamakei der „Tiroler Abend“ in Tokyo, Osaka und Fukuoka aufgeführt. Ab Mai 2000 soll jedes Jahr im März und im Mai ein Informationstreffen der Tirol Werbung mti Thema „Tirol“ bei den Reiseveranstaltern (u.a. Global Youth, Yusen Travel, JalPak Service) landesweit stattfinden.

Juni-Sept.

2000

Die Touren der japanischen Reiseveranstalter, die Wanderungen in Tirol beeinhalten, sind auf 41 Durchläufe gestiegen (1999 waren es 10 Durchläufe). Außerdem steigt die Zahl der Reiseveranstalter, die Touren mit Wanderungen in Tirol erstellen, auf 23 Veranstalter (1999 waren es 6 Veranstalter).

Juli 2000

Im Rahmen der NHK Serie „Yoroppa Trekking Kiko“ (Reisebuch-Trekking. Europa), wird eine Sendung (60Min.) über Trekking in Tirol gesendet.

Juli 2001

Das erste Erlebnisprogramm für Japaner, „Kräuterwanderung“, wird für Lech erstellt (Kräuteröl herstellen, Forellenfischen, Baumpflanzen).

Juli+Sept.

2001

(+ Juli-Sept. 2002

Makihiko Kumekawa macht als einziger Japaner, der als offizieller Kameramann für die Tirol Werbung arbeitet, Aufnahmen für „Imperial Alps”-Werbung in Tirol.